RoHS


Einhaltung der RoHS Richtlinie 2005/95/EG

Die Firma Timlic Deutschland GmbH ist ein Handelsunternehmen. Aus diesem Grund können wir die Einhaltung der RoHS Richtlinie letztendlich nur auf der Grundlage der Herstellerangaben konfirmieren.

Aktuell stehen noch Angaben von Herstellern deren Ware wir vertreiben, bzgl. der Einhaltung der RoHS Richtlinien, ab dem 01.07.2006 von erstmals in Handelsumlauf gebrachten Elektroaltgeräten, aus.

Einige Hersteller haben bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Herstellererklärung bzgl. der Einhaltung der RoHS Richtlinien formuliert.

Sollte sich herausstellen, dass es Hersteller gibt die eine Nicht-Beachtung der RoHS Richtlinien bei der Herstellung ihrer Produkte praktizieren, werden wir Sie darüber informieren. Eine solche Haltung ist seitens der Hersteller aber eher unwahrscheinlich.

Geräterücknahme am Ende der Lebensdauer

Das an Sie von TIMLIC gelieferte Gerät fällt als elektrisches Mess- und Kontroll- gerät unter die Regelungen der europäischen Richtlinie 2002/96/EG (WEEE) und der entsprechenden Umsetzungen in das Recht der EU-Mitgliedsstaaten (in Deutschland ElektroG). Damit haben Sie die Möglichkeit, das Gerät am Ende seiner Lebensdauer zur sachgerechten Entsorgung und Verwertung zurückzugeben.

Daraus ergeben sich Regelungen für den Entsorgungsfall am Ende der Geräte-
Lebensdauer wie folgt:

1. Das Gerät darf nicht in den unsortierten Gewerbeabfall gelangen.

2. Das Gerät ist im Sinne der WEEE ein "rein gewerblich genutztes Gerät" und darf nicht wie Consumergeräte wie Waschmaschinen, Videorecorder oder Standard-PC bei den kommunalen Sammelstellen abgegeben werden.

3. Wenden Sie sich im Entsorgungsfall bitte an TIMLIC direkt.

Das WEEE-Symbol, die durchgestrichenen Mülltonne mit Unterstrich auf Ihrem Gerät, weist darauf hin, dass es sich um ein WEEE-relevantes Gerät handelt, dass entsprechend getrennt entsorgt werden muss. Dieses Symbol ist in einigen EU-Staaten wie Deutschland für rein gewerblich genutzte Geräte nicht unbedingt erforderlich, wird von TIMLIC aber europaweit einheitlich verwendet. Das Symbol bedeutet nicht die Rückgabe bei kommunalen Sammelstellen!

Sollten Sie mit TIMLIC oder einem lokalen Vertriebspartner eine individuelle Lösung vereinbart haben, nach der die sachgerechte Entsorgung durch Sie direkt abgewickelt wird, achten Sie bitte darauf, dass das Gerät sachgerecht nach den WEEE-Regularien verwertet wird. Bitte informieren Sie in diesem Fall TIMLIC bzw. Ihren Vertriebspartner über die erfolgte Entsorgung und die angefallenen Verwertungsquoten, sofern Sie nicht selber diese Rücknahmedaten an die zuständigen staatlichen Stellen melden

Bitte entsorgen Sie auch ggf. ersetzte Teile und ggf. enthaltene Akkus entsprechend den jeweiligen gesetzlichen Regelungen, falls Sie diese nicht ebenfalls an TIMLIC zurückgeben.

Rücknahmemodus, Entsorgung/Weiterverwertung von Elektroaltgeräten

Die Timlic Deutschland GmbH nimmt die an seine Kunden ehemals gelieferten Elektroaltgeräte zur vorgeschriebenen Entsorgung unter den nachfolgenden Bedingungen zurück:

1. Den Timlic Kunden entstehen außer den weiter unten genannten Logistik- kosten keine weiteren finanziellen Aufwendungen für die vorgeschriebene Entsorgung/Weiterverwertung von Elektroaltgeräten.

2. Die Rücknahme der Elektroaltgeräte muss der Kunde im Rahmen des aktuell gültigen RMA Verfahrens vor seinem Versand an uns anmelden. Dem RMA Antrag auf Rücknahme von Elektroaltgeräten muss eine Kopie der ursprünglichen Handelsrechnung der Geräte beiliegen. Nach positiver Prüfung des RMA Antrages erhält der Kunde von uns eine RMA Nummer, die ihn zur Rücksendung der Elektroaltgeräte an die Firma Timlic, innerhalb einer von uns vorgegebenen Frist, berechtigt.

3. Elektroaltgeräte nimmt die Firma Timlic Deutschland GmbH grundsätzlich nur in ihrem ursprünglichen von uns an den Kunden ausgelieferten Zustand zurück. Dies bedeutet, es werden keine Einzelteile aus gelieferten Geräten und auch keine Geräte mit zusätzlich durch den Kunden eingebauten Komponenten zurückgenommen. Stellt die Firma Timlic bei Rücksendung der Elektroaltgeräte fest, dass der Kunde diese gerade genannten nicht beachtet hat, gehen die unberechtigt eingesandten Elektroaltgeräte/Komponenten, zu Lasten des Kunden an ihn zurück.

4. Bei der Rücksendung von Elektroaltgeräten entstehende Kosten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Rücksendung stehen, wie z.B. Transportkosten, Einfuhrabgaben, Verzollungskosten und mögliche weitere logistische Nebenkosten hat der Kunde selbst zu tragen. Die Rücksendung der Elektroaltgeräte muss der Kunde eigenständig organisieren.

5. Die Timlic Deutschland GmbH lässt die zurückgenommenen Elektroaltgeräte, gemäß den aktuellen vorgeschriebenen gesetzlichen Bestimmungen auf seine Kosten entsorgen. Darüber hinaus behält sich die Firma Timlic das Recht vor, zurückgesandte Elektroaltgeräte zur Eigenverwertung zu verwenden.